· 

Hochzeitsfotograf in Waidhofen an der Ybbs

Die erste Hochzeit des Jahres - eine Winterhochzeit. Endlich wieder! :-) Winterhochzeiten sind noch eher eine Seltenheit - dabei haben sie einen ganz wesentliches Vorteil: man weiß wie das Wetter wird! Und so braucht sich nicht um Indoor- und/oder Outdoorlocation zu kümmern ;-) Aber nicht nur die Jarheszeit war bei unserer ersten Hochzeit 2018 ungewöhnlich, auch die kirchlichen Trauung war etwas Besonderes. Wir durften bei einer Russisch-Orthodoxen Zeremonie dabei sein.

An der prachtvollen Russisch-Orthodoxen Kirche im dritten Wiener Bezirk sind wir schon unzählige Male vorbeigelaufen aber drinnen waren wir noch nie. Das hat sich nun geändert. Und wir müssen sagen - uns hat es die Sprache verschlagen. So unglaublich groß und prunkvoll. Damit haben wir nicht gerechnet :-)

Das Getting-Ready verlief ganz unkompliziert in den Katakomben der Kirche. Braut und Bräutigam waren super entspannt und gut gelaunt - so soll es sein. Kurz vor der Trauung hat uns Tanja noch ein paar Infos zum Ablauf der Zeremonie gegeben - Gott sei Dank - denn die läuft wirklich sehr anders ab, als die Trauungen, die wir sonst so kennen. Eines der Höhepunkte: die beiden Trauzeugen durften jeweils eine Krone über den Köpfen von Braut und Bräutigam in der Luft halten. Eine nicht ganz so einfach Aufgabe, denn dieser Teil der Zeremonie dauert gut eine halbe Stunde. ....aber die beiden haben ganz toll durchgehalten.

 

Für die anschließende Feier ging es dann nach Waidhofen an der Ybbs. Eine traumhafte Ortschaft und einfach wunderbar für Paarfotos. ....aber seht selbst :-)

Weitere HOCHZEITSREPORTAGEN